Projekt »‚NS-Euthanasie‘ im Rheinland«

Kunde: Landschaftsverband Rheinland (LVR)
Projektbeschreibung(2 Abbildungen unterhalb)

Zielgruppe dieses LVR-Projektes sind junge Menschen, die angeregt werden sollen, sich mit der Thematik der ‚NS-Euthanasie’ auseinanderzusetzen. Das erste Thema der Reihe ist die Neuauflage des Dokumentarfilms „Transport in den Tod“ von Barbara Lipinska aus dem Jahr 1994 über die systematische Tötung von Kranken, Behinderten und sozial oder rassisch Unerwünschten im Rheinland während der Zeit des Nationalsozialismus. Der Film wurde dabei für den Einsatz im Unterricht in mehrere Abschnitte unterteilt. Mit im Schuber ist eine Begleit-CD mit Hintergrundinformationen. Wir gestalteten Schuber und Inhalte sowie ein Logo für das Projekt, das die grauen Busse als Symbol für die ‚NS-Euthanasie’ als Bildelement verwendet, angelehnt an das „Denkmal der grauen Busse“ von Horst Hoheisel und Andreas Knitz, das sich vor dem Landeshaus des LVR in Köln befindet.

Details